39. Gesundheispolitisches Forum – Feber 2012

Arzneimittelfälschungen – Realitäten zwischen illegalen Machenschaften und hoch regulierter Vertriebskette

Das 39. Gesundheitspolitische Forum fand am 22.02.2012 zum Thema „Arzneimittelfälschungen – Realitäten zwischen illegalen Machenschaften und hoch regulierter Vertriebskette“ am Schwarzenbergplatz 7 statt.

Das hochaktuelle Thema wurde von den Vortragenden Herrn Dr. Jan Oliver Huber, Herrn Dr. Andreas Mayrhofer und Herrn Mag. Heinrich Burggasser von verschiedenen Seiten besprochen. Moderiert wurden die Beiträge von Herrn Dr. Dietmar Schuster.

Herr Dr. Huber betont, dass Arzneimittelfälschungen ein ernstzunehmendes Thema sind, vor dem auch Österreich nicht gefeit ist. Auch wenn noch kein gefälschtes Medikament in Österreich auf dem Markt im Umlauf ist, werden zusätzliche Maßnahmen wie beispielsweise Sicherheitsmerkmale auf den Verpackungen getroffen.

Herr Dr. Mayrhofer erklärt im Anschluss die verschiedenen Formen von Fälschungen genauer und verweist auf die Schwierigkeit selbst für das Labor Fälschungen als solche zu erkennen. Oft ist das erst nach genauen Analysen möglich. Proaktiv wird versucht, Fälschungen rechtzeitig zu entdecken.
Aus der Sicht der Apotheken unterstreicht Herr Mag. Burggasser die Wichtigkeit der (frühzeitigen) Aufklärung und die Zusammenarbeit mit Behörden. Die Aufklärung betreffend wurde bereits viel Arbeit in Form von Informationskampagnen und PR-Arbeit geleistet.

Im Anschluss an die Diskussion mit dem Publikum wurde das Buffet eröffnet und die Gespräche zum Thema des Abends angeregt weitergeführt.

Nähere Informationen:

Foto-Galerie: